Geschichte

Am 18. Juli 1935 waren es 19 beherzte junge Frauen, die die Trachtengruppe Ruswil aus der Traufe hoben. Als Vorlage für die Tracht, die in Zukunft als "Rusmeler Tracht" gelten sollte, wählte man die Festtagstracht, die Gründungsmitglied Agnes Erni von der Volksbank ihrer Mutter geerbt hatte. Es war das erklärte Ziel des neu gegründeten Vereins, ein echt schweizerisches Brauchtum zu pflegen und mit den schönen Trachten am kulturellen Leben in Ruswil teilzunehmen und dieses auch zu prägen. Mit ihren Liedern und Tänzen verschönerten die Trachtenleute so manchen Anlass und waren überall gern gesehen und aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken.

Hochblüte in den 50ern

Nach einem ersten Heimatabend im Jahr 1952 im alten "Rössli"-Saal erlebte die Trachtengruppe in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts eine echte Hochblüte. Unzählige Teilnahmen an Konzerten, Versammlungen, politischen Veranstaltungen und Anlässen aller Art belegen eine überaus rege Vereinstätigkeit und bezeugen, dass die Vereinsmitglieder sehr viel Zeit und Herzblut in ihr schönes Hobby, das Tragen der Tracht, investiert haben.

Durch junge Burschen verstärkt

Erst im Jahr 1964 wagte die Trachtenruppe den grossen Schritt und nahm 10 junge Burschen in ihre Reihen auf. Dies geschah nicht, ohne ausdrücklich zu erwähnen, dass man deswegen den guten Ruf des Vereins nicht aufs Spiel setzen wolle. Gegen ein Fest oder einen Restaurantbesuch nach der Probe sei nichts einzuwenden, aber bitte alles im Rahmen, heisst es in einem Sitzungsprotokoll vom 9. Juni 1964. In den folgenden Jahren ist das Bild der Trachtengruppe attraktiver geworden. Die flotten Tänzer waren eine Bereicherung und mit dem Aufbau einer Kindergruppe Anfang der 70er nahm die Vielfältigkeit noch einmal zu.

Ein halbes Jahrhundert

Zum 50-jährigen Bestehen 1985 organisiert die Trachtengruppe, die bereits damals über 60 Mitglieder zählt, ein grosses Jubliäumsfest in der Mehrzweckhalle Ruswil mit Fahnenweihe. Erstmals erhält mit der Trachtengruppe Ruswil im Kanton Luzern ein derartiger Verein sein eigenes Banner.

Trachtengruppe heute

Wenn sich die Zeiten auch geändert haben, in Ruswil ist das Trachtenwesen nach wie vor sehr lebendig. Zum Trachtenchor, der Tanzgruppe und der Kindergruppe kam 2001 eine Jugendgruppe hinzu. Diese Gruppen bestehen bis heute und werden von der eigenen Trachtenmusik am alljährlichen Heimatabend in Ruswil und weiteren Auftritten unterstützt. Der Verein ist den Veränderungen der Zeit ausgesetzt und wagt sich immer mal wieder an Neues. So ist es in den letzten Jahren üblich geworden, am Heimatabend nicht nur traditionelle Tänze und Lieder vorzutragen sondern neuzeitliche Choreographien und Lieder aus anderen Sparten zum Besten zu geben. Aber das Hauptziel, das Erlernen und Aufführen von brauchtümlichen Liedern und Tänzen sowie das Pflegen und Tragen der schönen Trachten, hat sich seit der Gründung bis heute nicht verändert.